Call & Surf Comfort
Telekom DSL | www.telekom.de

Neue Markenstruktur bei der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom vereinfacht ihren Markenauftritt. Ziel ist es, mit dem neuen Auftritt als „One company“ führender Anbieter in Deutschland zu sein. Die klare Markenstruktur soll zu einer deutlichen Verbesserung der nationalen Wettbewerbsposition führen. Kernidee der Vereinfachung: Im Inland bietet das Unternehmen im Privatkundenmarkt den Kunden Angebote hauptsächlich unter den zwei Marken T-Home und T-Mobile an. T-Home für die Kommunikationsbedürfnisse zu Hause, T-Mobile für unterwegs. Die Teaserkampagne zu T-Home startet am 19. Mai 2007, die Kampagne wird unter dem Motto „Grenzenlos Zuhause“ ab Juni mit vielfältigen Produktangeboten fortgeführt. Die bisherige Marke T-Com geht dabei in der Marke T-Home auf. Damit ergibt sich eine klare Unterscheidung der Angebotsmarken T-Home, T-Mobile und T-Systems für Geschäftskunden unter dem Dach T Deutsche Telekom. Beim neuen CI/CD (Corporate Identity / Corporate Design) bleibt die Deutsche Telekom die Unternehmensmarke, den Kundenbedürfnissen wird in der Unterscheidung von T-Home und T-Mobile, aber auch T-Systems für das Geschäftskundensegment visuell Rechnung getragen. Die Umstellung des CI/CDs wird ab der zweiten Jahreshälfte nach und nach umgestellt.

„Im Mittelpunkt des neuen Markenauftritts stehen die Kunden: Diese werden sich zukünftig besser in unserem Angebot orientieren können. One company. One service. Aus diesem Grund haben wir Marketing und Vertrieb gestrafft, die Zahl der Marken reduziert und die neue Markenarchitektur etabliert. Oberstes Ziel beim neuen Markenauftritt ist die Begeisterung der Kunden. Niemand hat dazu bessere Ressourcen als die Deutsche Telekom. Dazu bündeln wir auch intern alle Kräfte, um im hart umkämpften Markt noch besser bestehen zu können. Wir haben die bisherige Kommunikation auf den Prüfstand gestellt und uns für eine Vereinfachung unserer Marktansprache und unseres Markensystems entschieden“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, René Obermann, in Bonn.

Darüber hinaus plant die Deutsche Telekom auch international weiter zu wachsen. In der Konsequenz wird das Unternehmen daher die international erfolgreiche Marke T-Mobile weiter ausbauen. Hierbei soll T-Mobile zur international begehrten Mobilfunkmarke mit den interessantesten innovativen und konvergenten Angeboten aufgebaut werden.

Die Zahl der externen Dienstleister wird ebenfalls reduziert. Im Zuge des gestrafften Markenauftritts ordnet die Deutsche Telekom AG auch die Agenturbeziehungen für die gesamte Through the Line-Kommunikation im B2C-Bereich neu. Die langjährigen Telekom-Betreuer Tribal DDB sowie Saatchi + Saatchi unterstützen künftig ausschließlich die Deutsche Telekom national und international in Werbung und Kommunikation für die Marken T Deutsche Telekom, T-Home sowie T-Mobile. Die Agentur Tribal DDB wird dabei als Leadagentur für den Konzern Deutsche Telekom AG tätig. Die damit verbundenen Synergien führen sowohl zu unmittelbaren finanziellen Einsparungen als auch zu einer höheren Schlagkraft. Dieser Schritt ist die logische Fortsetzung der bereits eingeleiteten Maßnahmen.

(Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Telekom AG)

Weitere Informationen unter www.telekom.de/dsl